• Thomas Vollbracht

    Intro

    Thomas Vollbracht
    IST FAMILIENPOLITIK noch zeitgemäß?

    Kinder zu haben, ist beglückend, anstrengend, aber gleichzeitig in Deutschland auch das Armutsrisiko Nr. 1. Unser reiches Land hat ein gewaltiges Problem!3,7 Millionen Kinder und Jugendliche sind in Deutschland laut Jugendhilfe arm. Das ist mittlerweile nicht mehr jedes 6., sondern jedes 4. Kind in einer Familie. Jedes 4. Kind dessen Bildungschancen sinken, jedes 4. Kind dem eine Teilhabe am täglichen Leben verwehrt wird, auch wenn beide Eltern arbeiten. Einfach nur weil das Geld nicht reicht. Jedes 7 Kind war 2016 von Hartz IV abhängig, hier besonders die Kinder von Alleinerziehenden.

    weiter lesen

  • Bildung darf nicht am Geld scheitern

    Bildung

    Bildung darf nicht am Geld scheitern
    Die Familien-Partei fordert im allgemeinen die Rückkehr zu G9! Bildung ist einer der wichtigen Rohstoffe für die Zukunft. Die allgemeine Hochschulreife sollte mit einem breiten Wissensstand erreicht werden können.. Die Familien-Partei steht für Nachhaltigkeit auch im Bildungsbereich. Dies erreicht man nicht mit einem Turbo-Abitur G8 - ob mit oder ohne Lehrplanentrümpelung. Auch musische, soziale, sportliche oder ehrenamtliche Beschäftigung in der außerschulischen Zeit sind wichtig. Dies ist mit G9 besser vereinbar. Über Ausnahmen sollten die Schulen frei entscheiden können.
  • Ohne Kinder keine Gesicherte Rente

    Familie

    Ohne Kinder keine Gesicherte Rente
    Im Artikel 6 des Grundgesetzes ist zu Recht der besondere Schutz von Ehe und Familie verankert. Was früher beinahe untrennbar verbunden war, führte zur Förderung der Ehe; steuerlich im Ehegattensplitting verankert. Bleibt die Ehe kinderlos fehlt geistig-logisch der Folgeschritt der Familie. Für uns als Familien-Partei ist mit Blick auf die Gesamtgesellschaft aber gerade die Familie mit der Erziehungsleistung und den sozialen Wirkungen in die Gesellschaft die zu fördernde Leistung. Daher sollte im Steuersystem auch der Anreiz richtig gesetzt werden. Aus dem Ehegattensplitting muss ein Familiensplitting werden.
  • Wir fordern freie Kitas im Land

    Familie

    Wir fordern freie Kitas im Land
    Alle Kommunen haben bei der Festlegung der Höhe der Kita-Beiträge keine oder nur wenig Spielräume. Ohne ausgeglichene kommunale Haushalte werden nach aktueller Gesetzeslage demnach alle Kosten auf die Gebühren umgelegt. Ob Sach- oder Personalkosten steigen, die Gebühren steigen zwangsweise mit! Eine Belastung für die Eltern, besonders weil auch Mama arbeiten geht. Allerdings verdient Mama meistens nicht viel mehrals die Krippe oder der Kindergarten kostet. Die Familien-Partei fordert dem Grundsatz nach die völlige Befreiung der Eltern von Kita-Gebühren. Die Schule ist hoheitliche Aufgabe und gebührenfrei. Warum die Kita´s nicht?

  • Hintergrund

    Die gegenwärtige familienpolitische Situation

    Das Wechselspiel zwischen den Generationen in den Punkten Kindererziehung und Altersversorgung ist Geschichte, eine Solidarität nicht mehr gegeben.

    Institutionelle Betreuung gilt als Allheilmittel und ist im Mainstream angekommen. Je mehr Kinder eine Familie hat, desto mehr geht sie das Risiko ein, an die Armutsgrenze zu stoßen.

  • LNvom 13.09.2017

  • Die gegenwärtige familienpolitische Situation
  • LNvom 13.09.2017

Positionen der Familien-Partei
Aktuelles

Positionen der Familien-Partei

Landtagswahl: Damit die ungerechtigkeit im Land aufhört Familie in den Landtag

Familien-Partei fordert ganzheitliches Verkehrskonzept
ÖPNV

Familien-Partei fordert ganzheitliches Verkehrskonzept

Demographischer Wandel hat Auswirkungen auf Verkehr - gerade auch im ländlichen Raum

Ihre Ansprechpartner
Bezirksvorstand

Ihre Ansprechpartner

Auf der Mitgliederversammlung am wurde der Bezirksvorstand neu gewählt.

  • Erziehungsgehalt

    Erziehungsgehalt

    Für die Mühe und Arbeit einer Kindererziehung bedarf es eines Familien- oder Erziehungsgehaltes. Das als eine freie Entscheidung der Erziehunghsberechtigten die Leistungen selber für die Erziehung zu verwenden, oder davon die Kosten einer Fremdbetreuung bezahlen. Dies würde auch den Unterhalt der getrennt lebenden Eltern wegfallen lassen oder zumindest reduzieren. So könnten auch diese menschenwürdiger leben.

  • Familienkomponenten in der Rentenversicherung

    Familienkomponenten in der Rentenversicherung

    Die Rentenwahlversprechen sollen einen menschenwürdigen Lebensabend sichern. Warum haben wir dann soviel Altersarmut? Unsere Renten sind als Generationvertrag aufgebaut. Früher hiess es 2 Säulen, nun sind es lt. Gesetzgeber 3 Säulen. Gesetzliche Rente, betriebliche Altersvorsorge, private Altersvorsorge private Altersvorsorge: Schaut euch den Kapitalmarkt an. betriebliche Altersvorsorge: Entlastung von Steuern und Beiträgen fehlt Gesetzliche Rente: Der Generationenvertrag: Berufstätige zahlen für Rentner. Die aller wichtigste Säule der Rente ist aber eine nachwachsende Generation.Immer weniger Menschen haben Kinder, und nun?

  • Wahlrecht ab Geburt

    Wahlrecht ab Geburt

    Ohne ein Wahlrecht für Kinder, werden diese von der Politik oftmals übersehen, kein Wunder, die meisten bisherigen Abgeordneten haben keine. Ein praktikables Wahlrecht für Kinder funktioniert in dem Vater und Mutter ab Geburt, jeweils pro Kind eine halbe Stimme bekommen. So funktioniert es auch bei getrennt lebenden Elternteilen. Für das spätere Alter bis die Kinder selber wählen können, sind auch gerechte Möglichkeiten vorhanden.

  • vereinfachte Steuerreform

    vereinfachte Steuerreform

    Ein vereinfachtes Steuer- und Abgabenrecht mit einer Steuerreform, die, die besonderen Begebenheiten und Umstände des Familienlebens berücksichtigt. Hierzu zählen: „Generationenverträglichkeit“Ehegattensplitting statt Familiensplitting Befreiung der Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber von Steuern und Beiträgen. Abgaben überwiegend bei materiellen Gütern und Dienstleistungen

  • Generationengerechtigkeit

    Generationengerechtigkeit

    Die Menschen in Deutschland, leben von der Solidarität der Generationen . Weil ohne eine nachwachsende Generation keine Zukunft möglich ist, fördern wir die Familie mit Kindern als eine der wichtigsten Grundlagen für das weitere Bestehen unseres Staates.